Veröffentlichungen

Unsere Philosophie

Eines der grundlegendsten Dinge im Zusammenleben mit Hunden ist die Führung, die wir unseren Hunden bieten müssen. Hiermit ist nicht gemeint, dass der Hund seinem Besitzer bedingungslos durch Manipulation oder Bestechung folgt oder er unentwegt seinen Besitzer anschaut und dabei die nächste Laterne umläuft. Es ist vielmehr ein Folgen auf geistiger, emotionaler und körperlicher Ebene und basiert auf Freiwilligkeit.

Dazu benötigt jedes Tier eine Beziehung, die von gegenseitigem Respekt, aber auch von klarer Kommunikation und gelebter Hierarchie geprägt ist. Dazu gehört auch, seinem Hund Grenzen zu setzen. So kann sich der Hund vertrauensvoll anschließen, auch wissend, dass sein Besitzer ihn überall schützen wird. Ein gut informierter Halter, der sicher und souverän auftritt, an dem der Hund sich gerne orientiert, kann viel Freiheit geben.